Seelenmüll vs. Sentimentalität

Der Mann und ich haben uns heute voll Tatendrang in den Keller gestürzt und aufgeräumt! Alle Kartons ausgepackt, ausgemistet und wieder eingeräumt. Es ist eine ziemlich große Menge an Müll zusammengekommen und jetzt wo alles weggeworfen ist, macht sich ein freies Gefühl im Kopf und in der Seele breit! Behalten haben wir nur, wovon sich das Herz ganz und gar nicht trennen wollte und auch da kann man in einem Jahr nochmal drüber nachdenken!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    lemim (Montag, 10 November 2008 07:08)

    Sieht auf jeden Fall wesentlich aufgeräumter aus als mein Keller!!

  • #2

    www.annemamucki.jimdo.com (Montag, 10 November 2008 18:14)

    oder "mein" Dachboden :)

  • #3

    Anja (Montag, 10 November 2008 18:21)

    Haha, ich hab am Samstag meine Küche aufgeräumt. Schränke leer, alles, was vor 2007 abgelaufen ist in die Tonne und gut. Und ein Teil (so'n komisches Molke-Drink-Pulver) ist schon mit mir zusammen nach Hannover gezogen und von einer Küche in die andere gewandert. Nach 4einhalb Jahren haben sich unsere Wege nun getrennt. Das muss manchmal einfach sein!