"Hier fängt die Geschichte an"

So lautet der erste Satz in "Die Stadt der träumenden Bücher" und auch das erste Kapitel meiner BA Arbeit. Meine Erstleserin mag Zitate anstelle von Kapitel-Titeln und da sie das Wort "Einleitung" so gar nicht gerne als ersten Gliederungspunkt liest, habe ich mich für dieses Zitat entschieden. Jetzt kann ich feststellen wie passend es doch ist, denn in "Die Stadt der träumenden Bücher" ist dieser Satz auch der letzte Satz eines Manuskriptes, das Hildegunst von Mythenmetz in seinen Pranken hält und in dem es um die Angst des Schriftstellers vor dem weißen Blatt geht! Die habe ich jetzt auch. Also die Angst...Ich habe den Kopf voller Vorstellungen, mich durch die Literatur gewühlt und nun muss ich das in einen Text zusammenfügen. So, dass es einen Sinn ergibt! Arg.....Ein paar Sätze habe ich schon. Ein paar Sätze von mittendrin, denn die eigentliche Einleitung schreibe ich eh erst zum Schluss.

Weiter gehts! Gib der Angst keine Chance...schreibe sie nieder, denn "Hier geht die Geschichte los"!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    lemim (Samstag, 22 August 2009 10:58)

    Klingt vielversprechend!

  • #2

    Anja (Montag, 24 August 2009 12:32)

    Du schaffst das! Ich denk an dich... kann mich gut an die Diplomzeiten erinnern - der Anfang ist immer am schlimmsten.
    *knuddel*
    Grüße aus Hannover!

  • #3

    Kadda (Montag, 24 August 2009 18:57)

    Ich drück Dir die Daumen.... und hoffe, dass Dein Schoki-Vorrat allzeit aufgefüllt ist :-)

  • #4

    ausgerechnetuppsala (Dienstag, 25 August 2009 13:11)

    Das klingt ja richtig toll!! Ich beneide dich um das BA Thema und drücke die Daumen für viele tolle Zitate und Verknüpfungen - mein BA wird glaub ich sehr zäh, ich bin Ideen und Lustlos :-/